Land
Jahr
Länge
90 Minuten
Sprache
Drehbuch
Kamera
Ko-Produzent/Inn/En
Produzentin/nen
Produktion
Format
Verleih
edit-field-land-wrapper,edit-field-jahr-wrapper,edit-field-laenge-wrapper,edit-field-genre-wrapper,edit-field-sprache-wrapper,edit-field-regie-wrapper,edit-field-drehbuch-wrapper,edit-field-kamera-wrapper,edit-field-besetzung-wrapper,edit-field-schnitt-wrapper,edit-field-musik-wrapper,edit-field-sound-design-wrapper,edit-field-ton-wrapper,edit-field-ausstattung-wrapper,edit-field-kost-wrapper,edit-field-maske-wrapper,edit-field-licht-wrapper,edit-field-produktionsleitung-wrapper,edit-field-herstellungsleitung-wrapper,edit-field-aufnahmeleitung-wrapper,edit-field-ko-produzentinnen-wrapper,edit-field-produktion-wrapper,edit-field-produktion-real-wrapper,edit-field-format-wrapper,edit-field-scope-wrapper,edit-field-forderungen-wrapper,edit-field-verleih-wrapper

Epicentro

Ausgehend von der Explosion des amerikanischen Schlachtschiffes USS Maine 1898 im Hafen von Havanna, die zum Mitauslöser des Krieges zwischen den USA und Spanien wurde, unternimmt Sauper eine Tour d’Horizon durch Geschichte und Gegenwart Kubas. Das erinnert manchmal an die kinematografischen Essays von Godard, hat aber doch ein ganz eigenes Aroma. Der Film entfaltet sich als Gedankenstrom und faszinierendes visuelles dérive, in dem Kindermund Wahrheit kundtut und Mikrogeschichten erzählt werden, die das große Ganze enthalten und nicht selten Widersprüchliches entbergen. Ein Zauberzirkel, in dem sogar Klischees so gedreht werden, dass sie Erkenntnisschocks produzieren. Thomas Mießgang

 

© Groupe Deux, KGP Filmproduktion, Little Magnet Films

Trailer
Preise

2020

K3 Filmpreis (Villach, Österreich)

Langfilmpreis

 

Sundance Film Festival (Park City, USA)

World Cinema Documentary - Grand Jury Prize 

 

Viennale (Wien, Österreich)

Wiener Filmpreis - Bester österreichischer Film 

 

Filmstills