spe_plakat.jpg
closingtime.jpginthetrap.jpgtransience.jpg
tiredness.jpgopen24h.jpgcolours.jpg

Sperrstunde

ein Film von Thomas Woschitz

MUSIKFILM | 2006 | Österreich | 65 min | Deutsch, Arabisch | Farbe | Digital

  • Info
  • Besetzung & Crew
  • Über den Film
  • Trailer
  • Festivals & Preise
  • Biographie
Sperrstunde ist eine filmisch-musikalische Fahrt durch die Nacht. 9 Songs und 9 Geschichten über nächtliche Putztrupps, beendete Beziehungen, geschlossene Lokale, 24 Stunden Jobs, einsame Bräute und missglückte Einbrüche . Eine Kombination aus Live-Musik und Filmprojektion mit Momentaufnahmen von Lebenssituationen, die bei aller Melancholie des Abschiednehmens auch einen Neuanfang beinhalten.
Besetzung: Christof Kubelka, Elektro Laure, Alic Rasim, Melanie Drolle, Marcel Drolle, Josef Schaffer, Julia Margiol, Gerhard Kubelka, Kurt Moser, Erika Oswald, Eva Babic, Magdalena Kropiunig, Richard Klammer, Robert Kummer, Karim Alzobaidi, Saad Audisch, Oliver Vollmann, Helga Steiner

Regie: Thomas WoschitzDrehbuch: Thomas WoschitzKamera: Enzo BrandnerSchnitt: Thomas WoschitzMusik: Naked LunchKostüme: Michaela Haag
Produktion: Gabriele Kranzelbinder
Förderungen: Land Kärnten
...Und wenn dann beim letzten Song ... die Plane nach oben geht, und Naked Lunch noch einmal bei einem grandiosen Song-Finale zu sehen sind, dann schimmert auch das Wissen durch, dass die Herzen die einzigen Orte sind, wo niemals Sperrstunde herrschen sollte.
skug # Marko Markovic / Alfred Pranzl | 11. 05. 2005
...wie in einem schönen Traum, wie am Ende von Lou Reeds "Dirty Boulevard": Ab in die Lüfte, all das Elend drunten lassen." 
Thomas Kramar - Die Presse, 07. 05. 2005


Sperrstunde ist eine filmisch-musikalische Fahrt durch die Nacht. 9 Songs und 9 Geschichten über nächtliche Putztrupps, beendete Beziehungen, geschlossene Lokale, 24 Stunden Jobs, einsame Bräute und missglückte Einbrüche . Eine Kombination aus Live-Musik und Filmprojektion mit Momentaufnahmen von Lebenssituationen, die bei aller Melancholie des Abschiednehmens auch einen Neuanfang beinhalten.
Festivals:

Mar del Plata Int. Film Festival
Int. Filmwochenende Würzburg (26.1. - 29.1.2006)
Filmfestival Max Ophüls-Preis (23.1. - 29.1.2006)
Int. Filmfestival Trieste (19.1. - 26.1.2006)
Internationales Filmfestival Locarno - Video Wettbewerb (3.8. - 13.8.2005)

 

Live in Concert


24. 03. 2006 - Muenchen/D Pathos Transport Theater
22. 03. 2006 - Linz/A Posthof
21. 03. 2006 - Wien/A Szene Wien
27. 01. 2006 - Wuerzburg/D Int. Filmwochenende
21. 01. 2006 - Trieste/I Trieste Filmfestival
20. 01. 2006 - Graz Orpheum
26. 11. 2005 - Innsbruck Treibhaus
25. 11. 2005 - Steyr Roeda
24. 11. 2005 - Salzburg Arge Nonntal
08. 08. 2005 - Locarno/CH Int. Filmfestival
07. 08. 2005 - Heunburg/Ktn. KLAS
05. 05. 2005 - Korneuburg Donaufestival



THOMAS WOSCHITZ

Geboren 1968 in Klagenfurt, Österreich. Studiert am Centro Sperimentale di Cinematografia in Rom/Italien bei Lina Wertmüller. Regie bei mehreren erfolgreichen Kurzfilmen, u.a. “Tascheninhalt und Nasenbluten” (1995 - Österreichischer Kurzfilmpreis),  “Blindgänger - Duds” (1996 - Filmfestival von Venedig) und  “Girls and Cars (2004 - Cannes Filmfestival) die alle bei zahlreichen internationalen Filmfestivals eingalden wurden. Konzeption und Realisierung experimenteller Film-Installationen, wie  “Oil Film” (1994) und  “Loop’s End (2003) oder die akkustische Reise “ moving landscape© (2002)“ sowie Musik-Videos. Außerdem hat er als Schnittmeister zahlreiche Spiel- und Dokumentarfilme montiert, z.B. “La Capa Gira” und "Mio Cognato", beide von Alessandro Piva oder “Perl oder Pica” von Pol Cruchten.  Gemeinsam mit der Band “Naked Lunch” realisiert er 2005 das Filmkonzert “Sperrstunde - Closing Time” (Locarno - Wettbewerb Video). 2005 erhielt er den Anerkennungspreis des Landes Kärnten für Film und Multimedia.  

Filmographie

1992  22 Arten die Flucht zu ergreifen - Videotryptichon 
1994 Ölfilm - 10 Trugbilder - Videofilminstallation
1995 Tascheninhalt und Nasenbluten - Kurzfilm  
Anerkennungspreis DIAGONALE 1995 - Bester Kurzfilm
1995 Interkonsum - Film-Ausstellung im Künstlerhaus Knt. 
1996 Blindgänger - Kurzfilm
Kurzfilmpreis - Filmfestival Trento
2001 A little girl is dreaming of taking the veil - Kammeroper 
2002 Moving Landscape© - Begehbares Roadmovie
2003 GIRLS AND CARS - Kurzfilm
European Short Film Award Vendome 2004
2005 SPERRSTUNDE - Musikfilm mit Naked Lunch





© KGP Kranzelbinder Gabriele Production, NAKED LUNCH