ENC_Main.jpg
ENC_1.jpgENC_2.jpgENC_3.jpg
ENC_4.jpgENC_5.jpg

Begegnung im All

ein Film von Thomas Draschan

Encounter in Space
EXPERIMENTALFILM | 2003 | Österreich, Deutschland | 7 min | Farbe | 16mm


  • Info
  • Besetzung & Crew
  • Trailer
  • Festivals & Preise
  • Biographie
Encounter in Space (Begegnung im All) erzählt die Geschichte eines Mannes und seiner Alter Egos, ausgesetzt in unbekanntem extraterrestischem Terrain, welches in das sinistre Licht einer unheiligen Strahlung getaucht ist, selbige in ihm sexuelles Verlangen und menschliches Begehren auslöst. Er muss einige Abenteuer bestehen, seine Potenz unter Beweis stellen, wird dabei aber von einer Augenoperation sowie einiger anderer Zwischenfälle unterbrochen. Zusehends verliert er sich in den Kämpfen seiner alter Egos. Ein Teil seiner Persönlichkeit verlässt schliesslich den Planeten und der verbleibende Teil seiner Persönlichkeit kann sich ungestört auf die Suche nach neuen Lustbarkeiten begeben.

Regie: Thomas DraschanSchnitt: Thomas DraschanTon: Sebastian Brameshuber
Förderungen: Hessische Filmförderung, Land Oberösterreich, Stadt Linz, bka
Encounter in Space (Begegnung im All) erzählt die Geschichte eines Mannes und seiner Alter Egos, ausgesetzt in unbekanntem extraterrestischem Terrain, welches in das sinistre Licht einer unheiligen Strahlung getaucht ist, selbige in ihm sexuelles Verlangen und menschliches Begehren auslöst. Er muss einige Abenteuer bestehen, seine Potenz unter Beweis stellen, wird dabei aber von einer Augenoperation sowie einiger anderer Zwischenfälle unterbrochen. Zusehends verliert er sich in den Kämpfen seiner alter Egos. Ein Teil seiner Persönlichkeit verlässt schliesslich den Planeten und der verbleibende Teil seiner Persönlichkeit kann sich ungestört auf die Suche nach neuen Lustbarkeiten begeben.
Festivals:
London Film Festival 03
Viennale - Vienna International Film Festival 03
Diagonale Graz 04
Rotterdam International Film Festival 04
Crossing Europe Linz 04
Vila do Conde 04
Karlovy Vary International Film Festival 04
Chicago Underground Film Festival ,August 18-24, 2004
20,000 Leagues Under the Industry Film Festival 2K4, October 1-2, 2004
FLEX Florida Experimental Film/Video Festival, Oct. 28-30, 2004 
San Francisco Independent Film Festival, February 3 – 15, 2005


 THOMAS DRASCHAN


1967 geb. in Linz, Österreich
1987 Matura
1987 Theaterwissenschaft & Publizistik, Universität Wien
1992 Filmstudium an der staatlichen Hochschule für bildende Künste Frankfurt a.M. bei Ken Jakobs, Peter Kubelka
1995 Studium an der Cooper Union N.Y. bei Robert Breer
1996/97 Zivildienst
1998 Meisterschüler der Klasse Film bei Peter Kubelka
2000 Geschäftsführer Hessisches Filmbüro
2002 Internationales Filmfestival Frankfurt


Organisation

1998 "Innenleben" Filmschau zur gleichnamigen Ausstellung im Städelmuseum seither regelmäßig Führungen im Städel
1998 "Andy Warhol" Vortrag Andy Warhol Symposium Museum Wolfsburg
1999 "L'Age d'Or" Filmschau anlässlich der Wiedereröffnung der Sammlung 19. & 20. Jhdt. Im Städelschen Kunstinstitut
1999 Filmreihe in der Ausstellungshalle Schulstrasse 1A, Frankfurt
2000 "Kompilationsrolle", Zusammenstellung und Restaurierung von Arbeiten von Absolventen der Klasse Peter Kubelka aus 22 Jahren, 6 abendfüllende Programme
2000 "How You Look at it" Filmschau zur gleichnamigen Ausstellung im Städelschen Kunstinstitut
2001 "Independent Film Show Naples 1st Edition", Studio Morra, Neapel
2002 "Independent Film Show Naples 2nd Edition", Studio Morra, Neapel


Filmographie

2005 The influence of ocular light perception on metabolism in man and in animal, 16mm, 6min, colour, sound (mit Stella Friedrichs)
2004 Girls and Cars Remixed, musicvideo for The Josefs, 4min, colour, sound (The Ford Brothers)
2004 Heroes, video installation, 10min, colour, sound
2004 Preserving Cultural Traditions in a Period of Instability, 35mm, 3min, colour, sound (The Ford Brothers)
2004 Bloodsample, music video for Losoul, 4min, colour, sound (The Ford Brothers)
2004 Here Alone, music video for Bildmeister, 4min, colour, sound (The Ford Brothers)
2003 Encounter in Space, 16mm, 7,5 min, colour, sound
2003 To the Happy Few, 16mm, 4min, colour, sound
2002 Yes? Oui? Ja?, 16mm, 4min, colour, sound
2000 Metropolen des Leichtsinns, 16mm, 12min, colour, sound
1999 Italien, 16mm, 3min, colour, sound
1998 3 Filme, 16mm, 9min, colour, silent
1997 In Neapel (Nitsch), 16mm, 6min, colour, sound
1996 In Wien, 16mm, 3min, b/w, silent
1996 Franziska, 16mm, 5min, colour, silent
1995 N.Y. 1-4, S-8, 12min, colour, silent
1994 Ich II-X, S-8, 27min, colour, silent
1993 Bettina, S-8, 3min, colour, silent
1993 Ich I, S-8, 3min, colour, silent
1992 Schwimmen, S-8, 3min, colour, silent
1991 Eva, S-8, 3min, colour, silent
1991 Günter, S-8, 3min, colour, silent


Awards

2005 Melhor contribuicao a linguagem cinematografica, Recine Archive Film Festival 2005 Honourable Mention, mediacity 11
2004 Special Mention, Ann Arbor Film Festival 
2003 Hessischer Filmpreis, mit Stella Friedrichs
2003 Blue Award, THAW 03, Iowa City
2002 Griot Editorial Award for Excellence in the Art of Film Editing, Ann Arbour Film Festival
2001 Hessischer Filmpreis
1999 Honourable Mention, Diagonale Graz
1998 Honourable Mention, Ann Arbour Festival
1998 Sharon Cousin Founders Award, Onion City Film Festival, Chicago


Distribution

Canyon Cinema San Francisco
Light Cone Paris
LUX London
Canadian Filmmakers Distribution Center Toronto

www.draschan.com






www.draschan.com/


© Thomas Draschan